Intensivtraining und große Touren mit 911, Boxster, Cayman und Cayenne

10.01.2008
Unter dem Dach der Porsche Driving Experience bietet die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, auch im Jahr 2008 spezielle Veranstaltungen für alle jene an, die Spaß an außergewöhnlichen Reisen oder Fahrtrainings in Sportwagen haben. Aus den vielfältigen Programmen des Porsche Travel Club und der Porsche Sport Driving School kann in den neuen Katalogen und im Internet ausgewählt werden. Rennstrecken und Wüstenpisten gehören genauso zu den Zielen wie die langen Alleen an Deutschlands Ostseeküste.

Der Veranstaltungskalender des Porsche Travel Club wurde um fünf auf 25 Tages- und Mehrtagestouren für Privatleute und Firmenkunden, die in eigens bereitgestellten Porsche-Fahrzeugen reisen, erweitert. Bei den Eintagestouren zu den Porsche-Werken Stuttgart-Zuffenhausen und Leipzig können die Teilnehmer hinter die Kulissen des Herstellers sportlicher Premiumfahrzeuge blicken. Landschaftlich reizvolle Adventure-Touren führen von Hamburg nach Rügen, von Ludwigsburg nach St. Moritz, entlang der südfranzösischen Côte d’Azur oder im Konvoi quer durch Südafrika. Außerdem gibt es zehn verschiedene Wochenend- angebote – neu dabei sind Ausflüge an die Mosel und ins Erzgebirge. Bei vier Porsche Camps geht es um sportliches Fahren auf und neben befestigten Straßen. Ziele sind die einzigartige Eislandschaft Finnlands, Alpenpässe in den italienischen Dolomiten, die kurvigen Küstenstraßen nahe Portofino an der ligurischen Küste und die Wüste von Dubai.

In der Porsche Driving School können Einsteiger und Fortgeschrittene unter der Anleitung von Porsche-Instrukteuren ein individuelles Fahrsicherheitstraining absolvieren. Geübt wird auf nationalen und internationalen Rennstrecken wie Hockenheimring, Nürburgring, Magny-Cours und Suzuka, wo jeder in unterschiedlichen Trainingsstufen sein fahrerisches Können ausbauen kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Prüfung für eine nationale Rennlizenz abzulegen.

Für Einsteigerinnen gibt es mit „Women Only“ ein spezielles Training, das sich ausschließlich an Frauen richtet. Fortgeschrittene Fahrerinnen und Fahrer können auswählen zwischen g-Force-Training, der Telemetric-Session und den Track-Days. Beim g-Force-Training lernen die Teilnehmer, die Kraft ihres Fahrzeugs in Kurven auch ohne elektronische Stabilitätskontrollen auf die Straße zu übertragen. Im Rahmen der Telemetric-Session analysieren Messtechniker und Ingenieure aus dem Porsche-Forschungs- und Entwicklungszentrum in Weissach den Fahrstil jedes Teilnehmers. Bei den Track-Days steht das freie Fahren auf der Rundstrecke im Vordergrund.

Alle Veranstaltungen der Porsche Driving Experience sind auch als Incentive-Angebote für Firmen buchbar. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.porsche.de/travelclub/ und www.porsche.de/sportdrivingschool/.